Einkaufswagen 0

2017 goes Trend!

Luise Schröder Besser Essen Besser Leben

In Berlin wird seit Freitag geschlemmt, was das Zeug hält. Zur Grünen Woche präsentiert sich alles aus der Landwirtschaft und Lebensmittelbranche, was einfach oberlecker ist. Grund genug sich deswegen einmal mit den Food-Trends 2017 zu beschäftigen. 


 

Ananas

 

Trend 1:

Grünes Meer Während Quinoa, Chia und Goji sich dieses Jahr den zweiten Platz in der Top 10 des Superfoods teilen müssen, holt das Grün der Meere dieses Jahr auf und landet auf Platz 1. Algen sind das nämlich das Trend-Food schlechthin! Was Asiatinnen und Asiaten schon seit Jahrtausenden für sich entdeckt haben, schwappt auch immer mehr in die heimische Küchen hinüber. Dabei liegen Algen nicht nur im Faktor Trend ganz weit vorne, sondern auch in Sachen Gesundheit. Sie sind pflanzliche Eiweißbooster, besitzen wenig Fett und die Kalorien lassen sich gerade einmal an einer Hand abzählen. Wie wäre es dann mal mit einem gepflegten Sushi-Abend?

 

Trend 2:

Fischers Fritze Auch dieser Trend hat seinen Ursprung im Wasser. Meeresfrüchte und Fisch sind in der globalen Nachfrage enorm gestiegen und ein beliebtes Gericht geworden. Auch in diesem Jahr darf es ruhig einmal mehr Lachs, Muscheln und Austern geben, um auf der Trendwelle mitsurfen zu können. 


Austern 4 Uhr Magazin Oberlecker

 

Trend 3: Lokal, lokaler, Trend

Der Trend um lokale Lebensmittel spitzt sich immer mehr zu und kann 2017 seinen Höhepunkt erreichen. Beispielsweise lässt das New Yorker Restaurant Page at 63 Main sein Gemüse sogar schon an seinen Wänden wachsen - wenn das nicht innovativ und trendy ist! Aber keine Sorge: Ihr müsst nicht jetzt anfangen Euer Wohnzimmer nach Feng Shui á la Gemüse umzurichten. Um lokale Lebensmittel zu kaufen, reicht beim Einkauf manchmal einfach ein detaillierter Blick auf das Etikett. Und wem das zu anstrengend ist, kann ja immer noch uns von Oberlecker fragen. Schließlich sind wir die Lokalsten in da Hood! ;)

 

Trend 4: New Flavoring

Nein - dieses Wort haben wir uns nicht ausgedacht, sondern es handelt sich hierbei um einen weiteren Trend für dieses Jahr. Aromen begleiten unser tägliches Geschmackserlebnis. Dabei reicht die Palette wie selbstverständlich von künstlich bis natürlich. Doch dieses Jahr werden gegebene Aromen nicht hingenommen, sondern als Grundlage für ausgefallene Experimente genommen. Die Wiederentdeckung vergessener Aromen steht dabei genauso im Mittelpunkt, wie die Entwicklung neuer Geschmacksstoffe. Das verspricht doch einmal spannend zu werden!

 

Trend 5: Fast Food goes luxury

Hand aufs Herz: Fast Food ist schon was tolles! Und irgendwie macht es glücklich! Und dieses Glücksgefühl können Trendsetter im diesen Jahr unbeschwert genießen. Die Gourmetisierung des Fast Foods hat nämlich endlich bei Spitzenköchen Einzug gehalten. Pizza und Burger sind das neue Austern und Kaviar! Unsere Gebete wurde endlich erhört!

Pizza ist Oberelcker. Jetzt die Food Trends im 4 Uhr Magazin entdecken

Trend 6: Kichererbsen

Auch Veganer können dieses Jahr auf der Food-Trend-Welle mitsurfen. Wer nämlich wie bisher auf Tofu- und Sojabohnen setzte, ist out! Das neue Tofu heißt Pilze und statt Soja greift man nun zu Linsen, Erbsen und Kichererbsen, um den veganen Fleichersatz herzustellen. Mittlerweile gibt es richtig ausgetüftelte Fleischgerichte, wie Schnitzel auf Pilzbasis, Schweinebraten aus Weizen oder Frikadellen aus Linsen. Warum man allerdings überhaupt zu Fleischersatz greift, ist uns ein Rätsel - aber hey - jedem das seine.^^

Trend 7: Regenbogen

Einen Regenbogen essen können nicht nur Einhörner. Ab diesem Jahr ist es auch ein Muss für alle, die das Jahr 2017 trendy in der Küche verbringen wollen. Die Biosupermarktkette Whole Foods hat nämlich herausgefunden, dass Gesundheitsbewusste lieber zu bunten Lebensmitteln greifen. Wer also den neuen Food-Mainstream als Pionier begründen will, sollte ab sofort zu schwarzem Reis, roten Süßkartoffeln, violetten Spargel oder pinken Blumenkohl greifen. Die neuen farbenprächtigen Züchtungen versprechen einen echten Gesundheitsbonus! Sie enthalten neben wertvolle Nährstoffe auch viele Antioxidantien, die bösen Erregern und Entzündungen den Krieg ansagen. Also seid ein Einhorn und esst den Regenbogen!

 

Gemüse bleibt Food Trend

 

Trend 8: Mut zur Resteverwertung

11 Millionen Tonnen an Lebensmitteln landen jährlich in Deutschland im Müll! Zeit also, sich mit dem Thema Resteverwertung ein bisschen näher zu beschäftigen. Un Willkommen beim FoodTrend 2017! Denn wer Bananen mit braunen Druckstellen ab sofort eine Chance gibt, ist voll in. Dabei kann man so viele tolle Sachen machen aus Lebensmitteln, die es optisch nicht mehr in den Rohverzehr schaffen. Wie wäre es mal mit einem kleinen Australien-Tripp in der Küche? Bananenbrot ist leicht und schnell zu machen und schmeckt einfach toll.

Seid am nächsten Mittwoch um 16:00 wieder dabei. Wir freuen uns auf Euch in unserem Vier Uhr Magazin

Bildnachweis: www.pexels.com

Für Fragen, Kommentare: hilfe@oberlecker.com



Älterer Post Neuerer Post